IKB Deutsche Industriebank Festgeld

1924 in Berlin gegründet und heute mit Sitz in Düsseldorf, begleitet die Deutsche Industriebank heute mit ihren 1.500 Mitarbeitern primär mittelständische Unternehmen sowie Private-Equity-Fonds mit Beratungsdienstleistungen, Risikomanagement, Kapitalmarktdienstleistungen und Krediten. Kernpunkt des Geschäftsmodells sind die langjährigen Kundenbeziehungen der Bank. Das Unternehmen bietet Tages- und Festgeldprodukte zu günstigen Konditionen.

Festgeld IKB Deutsche Industriebank – Das Wichtigste in aller Kürze

Das Festgeldkonto der IKB spricht mit Laufzeiten von einem Monat bis zu zehn Jahren sowohl Sparer an, die nach einer Möglichkeit suchen, Kapital kurzfristig „zwischenzuparken“ als auch diejenigen, die nach einer langfristigen Anlagemöglichkeit für ihr Erspartes suchen. Bei einer laufzeitabhängigen Verzinsung beträgt die Mindestanlagesumme 5.000,- Euro, es gibt keinen Höchstanlagebetrag zu beachten. Der Kontoinhaber profitiert von voller Entscheidungsfreiheit zum Laufzeitende ohne Beachtung von Kündigungsfristen. Für Festgeldkonten ab zwei Jahren Laufzeit besteht die Wahl zwischen jährlicher Zinszahlung und Wiederanlage der Zinsen mit attraktivem Zinseszins-Effekt als Folge.
Neben der Festgeldanlage in Euro bietet die IKB seit einiger Zeit auch in US-Dollar geführte Termingeldkonten an. Die Zinskonditionen sind beim USD-Festgeld besonders attraktiv, das Wechselkursrisiko bleibt zu beachten.
Als deutsche Bank nimmt die IKB an der gesetzlichen Einlagensicherung teil und ist Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. (Einlagen bis zu 20% des maßgeblich haftenden Eigenkapitals der ausgebenden Bank abgesichert).

IKB Deutsche Industriebank Festgeld

IKB Deutsche Industriebank Festgeldkonto - Konditionen auf einen Blick
Anlagebetrag: ab 5.000 Euro
Anlagezeitraum: 1 Monat bis 10 Jahre
Zinsgutschrift: jährlich bzw. Ende des Anlagezeitraums
Einlagensicherung: 100% (Deutschland)

IKB Deutsche Industriebank Festgeld – aktuelle Zinsen